Ein bewährter Mineralstoff zur Stärkung der Widerstandskraft ist das Schüsslersalz Nr. 3 (Ferrum phosphoricum D12). Es ist das Mittel für das erste Stadium einer Erkrankung. Am besten lässt man vorbeugend 3-5 Stück täglich im Mund zergehen, das erspart so manche Erkältung.

Ein weiteres wichtiges Schüsslersalz in der Grippezeit ist die Nr. 26 (Selenium D12). Es reguliert das Zusammenspiel der Zellen des Immunsystems. Es fördert die Produktion von Abwehrzellen, hemmt dadurch die Virusvermehrung und wirkt entzündungshemmend.

Für eine leichte Grippe empfiehlt sich folgende Mischung, die über den Tag verteilt eingenommen wird:

Nr. 3 Ferrum phosphoricum 10 Stück

Nr. 4 Kalium chloratum 7 Stück

Nr. 5 Kalium phosphoricum 7 Stück

Nr. 6 Kalium sulfuricum 7 Stück

Nr. 8 Natrium chloratum 10 Stück

Nr. 10 Natrium sulfuricum 10-20 Stück

Leidet man bereits unter Gliederschmerzen, sollte man über den Tag verteilt 10-20 Stück der Nr. 10 (Natrium sulfuricum D6) dazu nehmen. Als durchdachtes Kombinationsmittel bietet sich ZellImmuferin zur Prophylaxe, aber auch zur Behandlung grippaler Infekte an.

Gerne steht Ihnen unsere Schüßler Expertin Elisabeth Goigner für Beratungen zur Verfügung!